ÜBER MICH

DAS BIN ICH!

Manuela (Ella), 37 Jahre alt, Fitness-Addict seit 1996, Fitness-Trainerin seit 2001. Das Laufen habe ich 2009 für mich entdeckt, zunächst als Ausgleich zum Fitnessstudio. Dann hat es mich immer öfter nach draußen gezogen und 2011 bin ich meinen ersten Halbmarathon gelaufen. Auf Anraten meines Dads, der selbst Marathon-Läufer war. Er meinte damals, es würde mein Leben verändern. Er sollte Recht behalten.  

DAS WAR ICH!

Meine Sportlichkeit wurde mir nicht in die Wiege gelegt. Als Kind war ich recht unsportlich. Zu klein, zu schwach, zudem noch Asthmatikerin. Ich werde nie vergessen, wie ich mit 11 Jahren im Tanz-Training ausgelacht wurde, weil ich keine einzige Liegestütze absolvieren und keinen einzigen Kilometer laufen konnte. Dieser Moment hat etwas in mir verändert. Ich wollte mich nie wieder so schwach fühlen. Also begann ich zu trainieren. Jeden Tag. Seit mittlerweile 22 Jahren.

LAUF-FIEBER

An diesem wunderschönen Frühlings-Tag im Mai, als ich das erste Mal nach 21,1 Kilometern die Ziellinie überquerte, hat mich das Lauf-Fieber gepackt. 2011 sollten noch zwei Halbmarathons folgen. Dann 2012 mein erster Marathon. Zwei Monate zuvor hatte ich noch behauptet, ich würde nie einen Marathon laufen. Ab diesem Tag war es um mich geschehen: Aus einer stürmischen Lauf-Affäre wurde die große Lauf-Liebe.

LAUF-LIEBE

Für mich war Laufen von Beginn an mehr als ein Sport. Laufen bedeutet für mich Freiheit, Natur-Erlebnis, Erfüllung und Halt, Herausforderung und Selbst-Findung. Wie in einer Beziehung, so gibt es auch in der Lauf-Liebe gute und schlechte Tage. Manchmal sind wir uns näher, manchmal brauchen wir Abstand voneinander. Aber an den meisten Tagen erfüllt es mich mit einer Lebens-Energie, als wäre ich frisch verliebt.
Share by: